Rooibos Tee – Wundertee?

Rooibos Tee

Mittlerweile kennt fast jeder den koffeinfreien Tee mit dem sanften Geschmack. Doch wie gesund er wirklich ist, weiß kaum jemand. Rooibos hat eine hohe antioxidative Wirkung, er hilft Gewicht zu verlieren, die Knochen zu stärken und wird in der Krebsprävention eingesetzt. Regelmäßig getrunken stärkt er das Herz. Außerdem sorgt er für schöne Haut und Haare.

Herkunft und HerstellungRooibos Tee stammt aus Südafrika und wird dort schon lange als wohltuendes und gesundes Getränk geschätzt. Er ist dort ein Nationalgetränk.

Rooibos ist Afrikaans für rot (rooi) und bos (Busch). Andere Namen für den Tee sind in Deutschland und Europa unter anderem Rotbusch, Rooibusch, Redbos oder Massaitee.

Der Tee wird aus aus den jungen Trieben des Rooibos Strauchs (Aspalathus linearis) gewonnen. Diese werden nach der Ernte fermentiert. Mittlerweile gibt es auch grünen Rooibos Tee, hierbei werden die Zweige nicht fermentiert. Dieser Tee ist noch milder als der rote und enthält mehr Polyphenole.

Inhaltsstoffe reich an Mineralien
Die Inhaltsstoffe, vor allem die Phenole und Flavonoide des Rooibos wurden genau untersucht. So e

nthält der Tee unter anderem Rutin, Orientin, Isoorientin, und Vitexin. Diese Pflanzenstoffe wirken vor allem entzündungshemmend und antioxidativ.

Des weiteren ist Rooibos reich an Mineralstoffen. So enthält 1 Tasse Tee:
0,07 mg Eisen
0,22 mg Fluor
7,12 mg Kalium
1,09 mg Kalzium
1,67 mg Magnesium
0,04 mg Mangan
6,16 mg Natrium
0,07 mg Kupfer
0,04 mg Zink

Daneben enthält er über 99 ätherische Öle, die verschiedene Wirkungen zuständig sind und ihm seinen typisch sanften Geschmack verleihen. Durch die vielen Mineralien ist er auch als isotonisches Getränk für Sportler bestens geeignet.

Eisenmangel ade
Im Gegensatz zu schwarzen und grünen Tee enthält Rooibos Tee keine Tannine. Diese hemmen die Eisenaufnahme aus der Nahrung. Daher sollte bei Eisenmangel zwischen dem Genuss von schwarzem bzw. grünem Tee und dem Essen immer zwei Stunden liegen. Rooibostee kann gerne zum Essen getrunken werden, durch die vielen Inhaltsstoffe hilft er sogar manche Vitalstoffe aus der Nahrung besser aufzuschliessen. Zudem kann Rooibostee durch seinen Eisengehalt dem Mangel sogar entgegenwirken. Am besten wirkt er mit Vitamin C zusammen, am besten mit frischem Obst kombinieren.

Bauchweh Tee für Kleinkinder
Da Rooibos Tee koffeinfrei ist und keine Gerbstoffe enthält ist er auch für Kinder und Kleinkinder geeignet. Ein bisschen Rooibostee hilft bei Koliken, da er krampflösend wirkt. Er beruhigt bei Nervosität und sorgt für einen ruhigen Schlaf.

Rooibos Tee ist in Europa seit Beginn des letzten Jahrhunderts mal mehr mal weniger bekannt. Durch Zufall entdeckte die Ärztin Annique Theron in Südafrika, dass Rooibos Tee Kleinkindern bei Koliken helfen kann. Sie hatte etwas warmen Rooibos Tee mit zur Milch ins Fläschchen gegeben, da diese schon etwas kühl war. Das Baby litt schon immer unter Krämpfen und Koliken, nachdem es von dem Tee-Milch Gemisch getrunken hatte, liessen die Koliken sofort nach. Diese erstaunliche Wirkung machte in Südafrika schnell die Runde und der Rooibos Tee wurde zum Hausmittel. In Teststudien konnte die krampflösende Wirkung des Tees nachgewiesen werden

Allergien und grüner Rooibos Tee
Der grüne Rooibos Tee hat, wie schon erwähnt, mehr Polyphenole als der rote fermentierte Tee. Einer dieser sekundären Pflanzenstoffe ist Aspalathin, ein antioxidatives Flavonoid, das nur in der Rooibospflanze vorkommt. Dieser Inhaltsstoff ist einerseits für die krampflösende Wirkung zuständig, aber auch hilfreich bei Allergien. Franz-Christian Czygan, Professor für Pharmazeutische Biologie an der Universität Würzburg, hat beobachtet, das bei einer längeren Anwendung teilweise sogar eine Desensibilisierung gegenüber Allergie auslösenden Substanzen stattgefunden hat. Diese Beobachtung ist jedoch noch nicht durch Studien belegt.

Zahngesundheit
Durch die vielen ätherischen Öle wirkt Rooibos auch antibakteriell und kann bei Beschwerden, wie z.B. bei Apthen oder Zahnfleischentzündungen im Mundbereich verwendet werden

Glücklichmacher

Rooibos Tee macht auch glücklich. Er ist reich an den Flavonoiden Quercetin und Querzitrin. Diese wirken antidepressiv, weil sie den Serotoninspiegel positiv beeinflussen. Serotonin gilt als unser Glückshormon.

Bluthochdruck
Das Flavonoid Rutin fördert die Durchblutung und wirkt so Bluthochdruck entgegen. Auch der sekundäre Pflanzenstoff Chrysoeriol hilft hier gut. Zudem soll es helfen schlechtes Cholesterin zu senken. Weitere Stoffe im Rooibos (Aspalathin und Nothofagin) wirken Entzündungen in den Blutgefässen entgegen, was wiederum für Diabetiker wichtig ist. Grundsätzlich verbessert regelmäßiges Trinken des Rooibostees den Blutfluss.

Rooibos für schöne Haut
Das Spurenelement Zink im Rooibostee hilft bei Entzündungen, lässt Verletzungen schneller verheilen, hilft bei Verunreinigungen und reduziert die Talgproduktion. Alpha Hydroxysäure, eine Fruchtsäure, hemmt die Verhornung der Haut. Beide Wirkstoffe zusammen sind besonders hilfreich bei Akne und ähnlichen Hauterscheinungen. Hier wird Rooibostee am besten innerlich und äußerlich angewandt. Innerlich versorgt er den Körper mit den Mineralien und den sekundären Wirkstoffen. Äußerlich verwendet reduziert Rooibostee die Symptome von Akne und anderen entzündlichen Hauterkrankungen. (Hier bitte Rücksprache mit dem Hausarzt oder Dermatologen halten.)

Rooibos Tee für starke Knochen und Osteoporose
Die vielen Mineralstoffe im Rooibos Tee können beim Knochenwachstum um beim Erhalt ihrer Stabilität helfen. Vor allem Mangan, Kalzium und Fluor sind die „Knochen Minerale“. Der Tee fördert Zellen, die für die Knochenbildung zuständig sind. Das heißt die Knochendichte erhöht sich, sie werden stärker und gesünder.

Unterstützt wird dies noch von den beiden Flavonoiden Orientin und Luteolin, welche den Mineralgehalt der Knochen erhöhen. So ist Rooibos Tee das optimale Getränk bei Osteoporose.

Gesund Abnehmen mit Rooibos Tee
Der Tee hilf Gewicht zu verlieren. Hier wirken die Polyphenole des Tee. Der Genuss des leckeren Tees fördert die Produktion des Hormons Leptin. Dies ist für das Sättigungsgefühl zuständig. Haben wir genug Leptin zur Verfügung, kann unser Körper uns mitteilen, wann er genug Nahrung aufgenommen hat. So essen wir nicht über unseren Bedarf hinaus und regulieren unser Essverhalten. Rooibos Tee schützt auch davor neue Fettzellen zu bilden und er hilft bereits existierende schneller zu verstoffwechseln. So können wir unser Gewicht halten und ein paar Pfunde verlieren.

Rooibos Tee – Zubereitung
Der Tee kann heiß und kalt getrunken werden. Gerade im Sommer kann er auch mit Minze vermischt und zu einer leckeren Erfrischung gemacht werden. Schmeckt auch sehr gut mit Vanilleeis zusammen. Im Winter kann, wer mag, auch noch Gewürze hinzufügen – wie zum Beispiel Zimt, Ingwer, Kardamom. Für die Zubereitung einfach einen Teelöffel pro Tasse nehmen mit heißem Wasser überbrühen und ca. 10 Minuten ziehen lassen. Je nach Vorliebe dann heiß oder kalt geniessen.

[amazon box=“B0035W5C5I“/]