8 Top-Nährstoffe für gesunde Haut

Top-Nährstoffe

8 Top-Nährstoffe für gesunde Haut

1. Vitamin A
Vitamin A ist wichtig für die Kollagensynthese und trägt dazu bei, Falten zu verringern und Hautreizungen zu vermeiden. Eine Studie, die bei einer Gruppe älterer Menschen in Pflegeeinrichtungen durchgeführt wurde, zeigte, dass Vitamin A1 die natürliche Faltenbildung deutlich verringerte. Dies hängt vermutlich mit einer verbesserten Kollagensynthese und Wasserspeicherung in der Haut zusammen. Vitamin A kommt in großen Menge in Leber vor und kann außerdem durch Karotten, grünes Gemüse, Süßkartoffeln, roten Pfeffer und anderes Obst und Gemüse aufgenommen werden.

2. Alpha-Aminosäure
Unsere Haut wird kontinuierlich mit Stoffen bombardiert, die ihr schaden, z.B. UV-Strahlung, Rauch und freie Radikale. Alpha-Aminosäure hilft dem Körper, die Toxine zu bekämpfen, die aus oxdativer Belastung resultieren und im schlimmsten Fall zu Hautkrebs führen. Alpha-Aminosäure ist ein Omega-3-Fett, das du vor allem in Pflanzen und Saatgut findest.

3. Dimethylaminoethanol
Dimethylaminoethanol ist eine weitere Komponente, die für den Erhalt unserer Haut wichtig ist. Man fand heraus, dass Dimethylaminoethanol bei der Kollagensynthese eine wichtige Rolle spielt und außerdem den Wassergehalt der Haut anregt. Es wird oft in Anti-Aging-Produkten verwendet. Kleine Mengen an Dimethylaminoethanol werden in unserem Körper selbst produziert. Hohe Mengen davon sind in Sardinen und Sardellen zu finden.

4. Zink
Zink ist ein Mineralstoff, der antioxidante Anteile hat, die lebenswichtig für unsere Haut sind. Er schützt uns gegen UV-Schäden, verbessert die Wundheilung und steigert unser Immunsystem. Es gibt einen guten Grund, warum Sonnenmilch eine synthetische Version von Zink enthält. Zink ist enthalten in Lebensmitteln wie Austern und Meeresfrüchten, rotem Fleisch, Käse, grünen Bohnen und Getreide.

5. Essentielle Fettsäuren
Essentielle Fettsäuren sind potentielle Antioxidanten und wichtig für viele Aspekte bei unserer Haut. Sie sind wichtig in der Zellmembran der Haut und stärken die natürlichen Abwehrmechanismen der Haut. Sie helfen auch bei allergischen Hautreaktionen oder Akne. Um sie zu uns zu nehmen, sollten wir auf vorgefertigte Lebensmittel verzichten, sondern stattdessen naturbelassene Nahrung aufnehmen, z.B. Fisch, Flachsöl oder Walnüsse.

6. Vitamin B-Komplex
Vitamin B stellt der Haut viele Vorteile bereit und ein Defizit davon kann zu verschiedenen Hautdefekten führen. Eine Studie, die an Ratten durchgeführt wurde, zeigte, dass verschiedene Hauterkrankungen bei ihnen davon abhingen, ob ihnen B6, B2 oder Flavin-Adenin-Dinucleotid vorenthalten wurde. Eine andere Studie belegte, dass ein Mangel an den Vitaminen B2 und B6 das Kollagen in der Haut negativ beeinflusste und zu Hautirritationen führte. Vitamin B2 und B6 sind enthalten in Spinat, Leber, Getreide und Milchprodukten.

7. & 8. Vitamin C und E
Vitamin C und E sind beides starke Antioxidanten und daher sehr hilfreich, oxidativen Stress von unserer Haut fernzuhalten. Vitamin C und E werden oft in Kombination miteinander benutzt. Zusammen haben diese Vitamine protektive Eigenschaften. Sie schützen außerdem gegen Hautkrebs.Vitamin C ist in vielen Früchten und Gemüsesorten vorhanden, z.B. Orangen, grüner Pfeffer, Wassermelonen und Beeren. Die beste Quelle für Vitamin E sind Weizenkeime, aber es ist auch enthalten in Leber, Eifern, Nüssen, Süßkartoffeln und Avocados..

Zusammenfassung
Wenn du dich so ernährst, dass du diese Vitamine und Nährstoffe in ausreichender Menge aufnimmst, beugst du damit Hauterkrankungen vor und verbesserst damit dein allgemeines Aussehen. Außerdem unterstützt du damit deine gesunde Haut bei der Abwehr von Schadstoffen aus unserer Umwelt.