6 Tipps für eine gesündere Leber

Die Leber ist eines der wichtigsten Organe des Menschen. Gerade in Punkto Entgiftung leistet die Leber zu jeder Zeit eine echte Höchstleistung. Das Organ eliminiert alte Körperzellen und Schadstoffe. Aber auch der Stoffwechsel von Proteinen, Kohlenhydraten und Fetten wird in der Leber durchgeführt. Wer die Aufgaben der Leber unterschätzt wird spätestens bei einer Routine Blutuntersuchung meist mit erhöhten Leberwerten konfrontierter. Aber niemand muss sich mit diesem Ärgernis auseinander setzen. Man sollte einfach mal die Leber etwas pflegen. Wir zeigen 6 Tipps für eine gesündere Leber. Denn es ist nie zu spät, um der Leber einen Frische Kick zu verpassen. Auch das Leber entgiften gehört heute bei vielen Menschen zum Alltag. Dafür gibt es verschiedene Methoden, die durchaus die eigene Leber unterstützen können. Wer schon immer mal seine eigene Leber entgiften wollte, der sollte sich schon die 6 Tipps genauer ansehen.

Artischocken pflegen die Leber
Die Artischocke ist ein perfektes Lebensmittel, wenn man seiner Leber etwas Gutes tun möchte. Als Gemüse zubereitet schmeckt es auch noch sehr delikat. Die Reduzierung der Fettzellen in der Leber ist mit Hilfe der Artischocken möglich. Sogar eine entstehende Zirrhose der Leber kann mit Hilfe der Artischocken noch vermieden werden. Die Leber ist schließlich das einzige Organ, welches sich selbst regenerieren kann.

Löwenzahn und Pfefferminze als Tee genießen
Tee ist gesund! Aber gerade Tee aus Löwenzahn und Pfefferminze bringt die Leber wieder in Schwung. Mit Hilfe eines frisch gebrühten Tees täglich kann man sich schnell über ein besseres Gefühl freuen und auch die Blutwerte der Leber sollten sich schnell wieder in Balance finden.

Rote Beete als Saft verzehren
Die altbekannte rote Beete ist eine Wunderwaffe in der gesundheitlichen Vorsorge. Wer seine eigene Leber schützen möchte, der sollte unbedingt Rote Beete Saft mit in seinen Speiseplan aufnehmen. Gerade zu Regenerierung und Reinigung der Leber ist der Rote Beete Saft bestens geeignet. Am leckersten schmeckt der Rote Beete Saft in einem erfrischenden Smoothie. Gesund und lecker geht eben doch.

Knoblauch zum Frühstück
Dieser Tipp ist etwas grenzwertig, aber auf jeden Fall effektiv. Wer er schafft Knoblauch auf nüchternen Magen zu konsumieren, der sollte dies auf jeden Fall in Betracht ziehen. Als natürliches Antibiotikum wirkt Knoblauch auch positiv bei Leber Problemen.

Mariendistel verbessert die Leber Funktionen
Ein alt bekanntes Kraut gegen Leber Erkrankungen ist die Mariendistel. Wer seine eigenen Leber Funktionen wieder in Schuss bringen möchte, der sollte unbedingt Mariendistel in Erwägung ziehen.

Nahrungsergänzungsmittel zum Leber entgiften
Es gibt zahlreiche Nahrungsergänzungsmittel mit einer sogenannten Detox Wirkung. Der Körper wird also von Grundauf entgiftet und auch eine angeschlagene Leber profitiert von diesen Nahrungsergänzungsmitteln. Gerade Menschen, die nicht unbedingt zu Tee und gesunder Ernährung tendieren kann dies eine effektive Chance sein, die eigene Leber zu entgiften.

Weitere Infos hierzu findet Ihr unter http://www.vital-fit-und-gesund.de/leber-entgiften/